Das Lesefestival nominiert für den Virenschleuderpreis

Liebe Freunde vom Lesefestival,

wir sind für unser 1. dt.-griech. Lesefestival für den Virenschleuderpreis nominiert! Das ist ein toller Erfolg! Der Preis ist eine Kooperation von Leander Wattig und der Frankfurter Buchmesse und zeichnet gute Marketingideen im sozialen Netz aus. Um auf die Shortlist zu kommen, brauchen wir natürlich noch viel Klicks und gute Bewertungen.
Die Preisvergabe wird auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden. Das ist eine einmalige Gelegenheit und zeichnet uns alle aus: OrganisatorInnen, AutorInnen und BesucherInnen.
Bitte votet für uns! Danke für Eure Unterstützung!
Hier könnt Ihr abstimmen:

http://virenschleuderpreis.de/index.php/2013/09/16/edit-engelmann-initiatorin-und-organisatorin-des-ersten-deutsch-griechischen-lesefestivals-2013/

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

1. dt.-greich. Lesefestival erfolgreich zu Ende gegangen

Am 24. September 2013 ging in Paleochora/Kreta das 1. Deutsch-griechische Lesefestival erfolgreich zu Ende. Der Event war eine Zusammenarbeit des Größenwahn Verlags Frankfurt/Main und des Internetsenders Radio Kreta.
Mehr als 12 Autoren aus Deutschland, Griechenland, Österreich, Bulgarien und der Schweiz waren extra zum Festival angereist, um aus ihren Werken zu lesen. Weit mehr Autoren hatten Ausgaben ihrer Bücher gespendet. Ein breites Spektrum an Büchern kam zusammen. Angefangen von illustrierten Kinderbüchern für die ganz Kleinen über Jugendliteratur, Esoterik, Reiseliteratur, Romane, Belletristik, Kriminalgeschichten, Biografien und Kurzgeschichten waren alle Sparten vertreten. Während des Book-Slams am Samstag abend lasen die Autoren ebenfalls aus den gespendeten Büchern, so dass jedes Werk gewürdigt wurde.
Autoren wie Zuhörer begrüssten die Veranstaltung als kulturellen Beitrag, gerade in Zeiten angespannter politischer Beziehungen. Unterstützt wurde die Veranstaltung nicht nur von der schreibenden Gilde, sondern auch von politischer Seite. Die Stadt Paleochora stellte kostenlos ihre Stadthalle zur Verfügung und der griechisch-deutsche MEP Jorgos Chatzimarkakis hielt über Videozuschaltung die Eröffnungsrede.
Die Bücher wurden zum Abschluss des Festivals gegen eine Spende an interessierte Leser abgegeben. Die lokale Sozialstation von Paleochora freute sich, denn sie erhielt den Gegenwert der Spenden in Form von Lebensmitteln.
Der Erfolg dieses Festivals bestätigt, dass Kunst eine Brücke schlagen kann und auch in Zukunft schlagen wird. Die ersten Anfragen für eine zweite Veranstaltung im kommenden Jahr liegen bereits vor. Wer Interesse hat, kann sich mit den Veranstaltern direkt oder über die Webseite: lesefestivalkreta.wordpress.com in Verbindung setzen.

Jpeg
Abbildung:
Die Initiatorin des Festivals Edit Engelmann und der griechische Botschafter Leonidas Chrysanthopoulos, ebenfalls anwesender Autor, übergeben die Spende an die Sozialstation Paleochora.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

DAS PROGRAMM ZUM FESTIVAL

Logo Crete 2

Wir freuen uns auf die zahlreiche Teilnahme am Festival und stellen hier schon einmal unser Programm vor. Natürlich sind auch Einzellesungen der anwesenden Autoren geplant. Diese werden vor Ort ausgehängt und online nach Abschluss der Planungen veröffentlicht. Zusätzlich zu den Einzellesungen laden wir ein zu folgenden Veranstaltungen:

20. September 2013

 13:00   Eröffnung des Lesefestivals

Der Inhaber von Radio Kreta, Jörg Krüger, und der Verleger des Größenwahn-Verlages, Sewastos Sampsounis, eröffnen das 1. Dt.-griech. Lesefestival Kreta 2013. (Stadthalle)

15:00   Eröffnung des Bücherbuffets

Die Veranstalter eröffnen das Bücherbuffet (Stadthalle)

21. September 2013

17:00   Der Verleger erzählt:  Auf der Suche nach dem richtigen Verlag.

Hier wird ein Einblick in das Verlagswesen gezeigt und wichtige Informationen über die Struktur eines Verlags übermittelt. Besonders für Jung-AutorInnen  geeignet, die einen Verlag suchen, um ihre Werke zu veröffentlichen. Dauer: ca. 1 ½ Stunde, Stadthalle, Deutsch

 21:00 Book-Slam

Jeder anwesende Autor liest 7 Minuten aus seinem(n) Werk(en). Die Veranstalter werden aus den Büchern lesen, die für das Bücher-Buffet gespendet worden sind. Anwesende Zuschauer können ihr Lieblingsgedicht oder –buch mitbringen oder etwas Selbstgeschriebenes vortragen. Letztere können sich während des Slams bei der Moderatorin melden. Veranstaltungsort: Stadthalle, Moderation: Jeanette Choisi (dt. und griechisch)

22. September 2013

12:00   Der Verleger erzählt:  Πως λειτουργεί ένας γερμανικός εκδοτικός οίκος;

Το σεμινάριο προορίζεται για έλληνες συγγραφείς και ανθρώπους στο χώρο του βιβλίου και αποσκοπεί σε μια γενική ενημέρωση της γερμανικής πραγματικότητας στον εκδοτικό τομέα. Διάρκεια: περίπου 1 ½ ώρες,  Συμμετοχή δωρεάν, Γλώσσα: ελληνική

16:00 Speed-Reading

Hierbei werden Sie die Autoren am Strand finden (genauer Platz wird noch bekannt gegeben). Die Autoren lesen aus ihren Büchern (bei mehreren Titeln kann sich der Zuhörer Wünsche äußern). Es können sich 1 oder mehrere Zuhörer pro Autor versammeln. Alle 5 Minuten ertönt ein Gong und die Zuhörer ziehen einen Tisch weiter. Am Ende der Veranstaltung können Zuhörer und Autoren beisammen sitzen und diskutieren, Fragen beantworten usw. – Moderation: Jeanette Choisi

23. September 2013

 17:00   Leser fragen – Autoren antworten

Freier Meinungs- und Gedankenaustausch in der Stadthalle

24. September 2013

 12:00   Die Couchrunde

Autoren stehen Radio Kreta Rede und Antwort,  Stadthalle,  Live-Übertragung Radio Kreta

 14:00   Die Ausgabe des Publikumspreises des 1. Dt.-griech. Lesefestivals

Ankündigung und Überreichung des Buchpreises für deutsch und griechisch, Stadthalle

Ende des Festivals: ca. 15:00 Uhr.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

LEST MEHR BÜCHER!!!!!! Und das regelmässig.

Eine neue Untersuchung stellt fest, dass das Lesen von Büchern, das Schreiben und die regelmässige aktive Teilnahme an gehirnstimulierenden Aktivitäten hilft, das Gedächtnis bis ins hohe Alter zu bewahren.

Die Studie wurde vom National Institute on Aging und dem Illinois Department of Public Health über  Gedächtnis im Alter durchgeführt und am 3. Juli 2013 im „Neurologist“ veröffentlicht.

Die Teilnehmer an der Langzeitstudie wurden während ihres Lebens mehrfach befragt und füllten Fragenbögen aus über ihre Gewohnheiten – ob sie Bücher lesen, schreiben oder an anderen Aktivitäten teilnehmen. Ebenso wurde etwa 6 Jahre lang vor ihrem Ableben im Durchschnittsalter von 89 Jahren die Hirntätigkeit regelmässig gemessen.

Nach ihrem Tode wurde das Gehirn in einer Autopsie auf seine physische Beschaffenheit hin untersucht.

Ergebnis:  Menschen, die ihr ganzes Leben hindurch von früher Kindheit bis ins hohe Alter an geistig stimulierenden Aktivitäten teilnehmen, haben ein signifikant geringes Risiko, dass das Gedächtnis im Alter stark nachlässt.

 

Also Kinder: LEST MEHR BÜCHER!!!!!! Und das regelmässig.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schreiben Sie mit!

Unsere Anthologiereihe „Griechische Einladung – Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte“ erschien am 18. April 2013 zum ersten Mal. Wir freuen uns, dass diese Anthologie ein solch reges Interesse gefunden hat und haben uns entschlossen, daraus eine Serie zu machen.

Für Erscheinungstermin Frühjahr 2014 haben wir das zweite Buch der Serie geplant:

GRIECHISCHE EINLADUNG
IN DIE ÄGÄIS

ERZÄHLUNGEN, GEHEIMNISSE UND REZEPTE

Dürfen wir Sie einladen mitzumachen? Senden Sie uns ihre Geschichte in oder über die Ägäis bis zum 31. Oktober 2013.

Wer weiss, vielleicht werden ja Sie der neue Kazantzakis!

Anforderungen an den Beitrag:

In dieser Anthologie sollen Erzählungen, Kurzgeschichten, Gedichte, Märchen, Legenden oder Reiseberichte versammelt werden, in denen DIE ÄGÄIS im Vordergrund steht. Dabei kann sie von oben oder unten betrachtet werden, als Handlungsort, als gedachter Ort, als Hintergrund und sowohl für lustige als auch traurige oder komische Geschichten den richtigen Rahmen bieten.
Wir stellen uns eine Geschichtensammlung vor, die einerseits zum Nachdenken einlädt, aber den Leser auch lachen lässt. Geschichten, wie sie das Leben schrieb, und wie sie am ägäischen Tisch erzählt wurden oder erzählt werden könnten. Geschichten von Menschen, die dort leben, dort gerne leben würden oder dort einen Urlaub verlebt haben.
Die Ägäis als Meer ist ein besonderes Meer, eine Einladung, die dazu verführt, die Kultur kennenzulernen, Geheimnisse zu entdecken und die kulinarischen Seiten dort zu genießen , wo die Worte „Wasser“ und „Blau“ eine ganz besondere Bedeutung haben.
Auch diese Ausgabe soll der ursprünglichen Idee der „Griechischen Einladung“ folgen und literarische und kulinarische Ideen miteinander kombinieren, frei nach dem Motto: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Schreiben und Lesen die Fantasie!

Umfang: maximal 5 Norm Schreibmaschinenseiten von jeweils 1.800 Wörtern.

Einsendung:
Bitte per E-Mail als Word-Dokument an die folgende E-Mail Adresse:
aegaeis@abenteuer-griechenland.eu
(Bitte schicken Sie kein PDF!) Vermerken Sie auf Ihrer Einsendung Ihre Kontaktdaten und eine kurze (ca. 10 Zeilen) Biographie.

Ansprechpartner: Andreas Deffner

Einsendeschluss: 31. Oktober 2013

Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Homepage: www.groessenwahn-verlag.de

Alle Neuigkeiten rund um die Anthologie werden auch auf Facebook veröffentlicht: Liken Sie hierzu unsere Fanseite: http://www.facebook.com/GrossenwahnVerlag

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Spruch des Tages:

:edit sagt Kochbuch tod

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen