Zach, Florian

Das Interview zum Festival: Florian Zach

Guten Morgen aus Kreta.  Im Rahmen dieser Serie wollen wir Ihnen vorab alle Autoren/Innen vorstellen, die an unserem Festival teilnehmen.  Heute ist Florian Zach unser Gast:

autor florian zach klein

Florian Zach, 1991 in Cham geboren, wohnt und arbeitet in Heroldsberg; studiert Philosophie und Buchwissenschaft. Die Themen Anders-sein, Andersartigkeit, Philosophie, Glück und Leben sind wie ein roter Faden, der sich durch seine Bücher zieht, auch wenn diese unterschiedliche Genres bedienen. Von ihm sind bisher die Bücher … wie ausgelebt, Wie Schildkröte Helmine zum Fliegen kam und Träume nicht vom Sterben, sondern stirb erschienen.

Und hier ihre/seine Antworten auf unsere Preisfragen:

Wenn Sie nur 5 Worte haben, um sich selbst zu beschreiben. Was würden Sie sagen? Kreativ, begeisterungsfähig, redselig, kritisch, träumend.

 Was war Ihr Lieblingsbuch als Kind und als Jugendlicher?
Sofies Welt von Jostein Gaarder

 Was lesen Sie heute am liebsten?
Philosophisches, Theologisches, Slavoj Zizek, Bertrand Russel, Ulla Hahn, Herta Müller, Friedrich Nietzsche.

 Gibt es auch Bücher, die Sie nur gezwungenermaßen gelesen  haben?
Ich lese nie ein Buch aufgrund von Zwang. Ist es meine Pflicht ein bestimmtes Buch zu lesen, dann beschäftige ich mich so lange damit, bis ich es gerne und freiwillig lerne.

 Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Als Kind habe ich sehr gerne Klavier gespielt und auch selbst kurze Lieder entwickelt und dazu Texte geschrieben. Aus den Liedtexten wurden langsam Gedichte, aus den Gedichten Kurzgeschichten und Erzählungen, daraus Romane. Das Schreiben hat mich von Anfang an begleitet und ist bis jetzt auch nicht von meiner Seite gewichen. Schreiben ist wohl doch mehr eine Berufung als ein Beruf, es dient mir dazu, alles, was in meinem Kopf ist zu konservieren, damit es nicht verloren geht.

 Welches Genre lesen Sie selbst am liebsten?
Wissenschaftliches und Lyrik. Im Bereich Belletristik lese ich sehr gerne Bücher aus Nischen- und Kleinverlagen mit wenigen Publikationen.

 Wer ist für Sie der bedeutendste lebende Mensch?
Mama.

Wen bewundern Sie am meisten?
Boethius, Medizinstudenten

Wenn eine gute Fee vorbeikäme und Sie hätten drei Wünsche frei. Was würden Sie sich wünschen?
Teddybären und Bücher für alle. – Das ist alles, was ich mir wünsche. Durch Bücher werden Gerechtigkeit, Frieden, Achtung, Bildung und Unterhaltung kommen. Die Teddybären werden die Freude und den Spaß bringen.

 Sie nehmen an einem dt.griech. Lesefestival teil. Erzählen Sie uns ein wenig über Ihr Verständnis des dt.-griech. Verhältnisses und wie Sie denken und was Sie sich für die Beziehungen beider Länder wünschen.
Ich wünsche mir, dass sich ein paar Griechen und Deutsche gemeinsam an einen Tisch setzen, essen und trinken und lachen. Die Probleme werden vergehen. Eine Bemerkung, ein Kommentar, eine hitzige Diskussion und ein Lachen und alle sind wieder versöhnt. Ich denke, dass wir uns gegenseitig mit unseren Eigenheiten akzeptieren müssen. Natürlich gibt es Unterschiede, verschiedene Auffassungen und Ansichten. Aber ich habe immer wieder festgestellt, dass die Menschen zusammenhalten, wenn es darauf ankommt, wenn die Sorgen oder Katastrophen groß sind. Die Schande daran ist nur, dass wir dafür eine Katastrophe brauchen. Dabei halte ich die EU für eine gute Sache, ein Verbund, der uns hilft einfache Probleme, wie beispielsweise den Währungstausch, zu regeln. In Zeiten wie diesen, ist es möglicherweise wichtig, auch interlingual und zwischen den einzelnen Ländern besser aufeinander zu achten. Auch die guten Zeiten kommen wieder. Das bringt der Verlauf der Dinge.

 Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Viele Menschen, die durch die Straßen laufen, lachen, Blumen verschenken, Menschen umarmen, Bücher verteilen, fröhlich sind, mehr Grünflächen in den Städten.  Und ein Haus in Dalarna.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s