Brüggen, Detlef von der

Das Interview zum Festival: Detlef von der Brüggen

Guten Morgen aus Kreta.  Im Rahmen dieser Serie wollen wir Ihnen vorab alle Autoren/Innen vorstellen, die an unserem Festival teilnehmen.  Heute ist Detlef von der Brüggen unser Gast:

autor detlef von der brueggen klein

Detlef von der Brüggen wurde in Essen geboren. Hat zwei erwachsene Söhne. Mit 30 Jahren schrieb er seinen ersten Science-Fiction Roman, der durch eine Wette zustande kam. Dabei entdeckte er den Spaß am Schreiben. Von da an schrieb er immer, wenn es die Zeit erlaubte. Der Autor arbeitet im Straßenbau. Von den Geschichten, die er bislang geschrieben hat, liegt ihm ganz besonders dieses Buch am Herzen. Was ihm geschah, geschieht jedem. Die Leute dafür zu sensibilisieren und die Angst vor dem Ende nehmen, weil dies ein Neubeginn ist, diese Idee möchte er weitergeben.

Und hier seine Antworten auf unsere Preisfragen:

1) Wenn Sie nur 5 Worte haben, um sich selbst zu beschreiben. Was würden Sie sagen?

Man sagt ich bin clever, ein bisschen faul, rede gern, bin aufbrausend, aber auch zurückhaltend.

2) Was war Ihr Lieblingsbuch als Kind und als Jugendlicher?

Donald Duck – Tibor – Sigurd.

3) Was lesen Sie heute am liebsten?

Forschung und Wissenschaft

4) Gibt es auch Bücher, die Sie nur gezwungenermaßen gelesen  haben?

Nein.

5) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Zufällig durch eine Wette.

6) Welches Genre lesen Sie selbst am liebsten?

Sach-und Fachliteratur.

7) Wer ist für Sie der bedeutendste lebende Mensch?

Meine Frau.

8) Wen bewundern Sie am meisten?

Meine Mutter und meinen Schwiegervater,die sich tapfer, nachdem was sie erlebt haben, durchs Leben geschlagen haben.

9) Wenn eine gute Fee vorbeikäme und Sie hätten drei Wünsche frei. Was würden Sie sich wünschen?

Ich wünschte mir meine Mutter, meinen Schwiegervater und meinen kleinen Hund Tibbimann zurück. Leider geht das nicht. Wer einmal gegangen ist, kommt in dieser uns bekannten Form nicht mehr zurück. Also wünsche ich mir für meine Familie und mich Gesundheit, ein langes Leben und genügend Geld, um gut davon leben zu können.

10) Sie nehmen an einem dt.griech. Lesefestival teil. Erzählen Sie uns ein wenig über Ihr Verständnis des dt.-griech. Verhältnisses und wie Sie denken und was Sie sich für die Beziehungen beider Länder wünschen.

Ich wünsche mir zum Beispiel, dass die griechische und die deutsche Bevölkerung sich nicht gegenseitig die Schuld für die finanzielle Misere geben. Wir „kleinen Leute“ sind nur „Befehlsempfänger“ und müssen alle unter den Folgen leiden, wenn Politik, Banken und Steuerflüchtlinge sich ihrer Verantwortung entziehen. Es wäre gut, wenn die Bevölkerung beider Länder das einsieht, damit die freundschaftlichen Beziehungen untereinander bestehen bleiben. Ich habe eine Menge griechische Freunde, mit denen ich mich blendend verstehe, es sind halt Freunde, mit denen man gern zusammen ist. Griechenland selbst ist ein Land, nein, ein Traum für jeden Urlauber, der schon einmal dort war. Land und Leute faszinieren mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich dort meinen Urlaub verbringe. Daher wünsche ich mir für die Zukunft, dass wir Deutschen und die Griechen noch mehr zusammenrücken in einem vereinten Europa.

11) Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Mehr Liebe und Verständnis unter den Menschen. Schließlich sind wir alle gleich.

Pax et Bonum Ihr Detlef von der Brüggen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s